Kinesiologie

1- Was ist Kinesiologie?

Kinesiologie ist ein Biofeedback, bei dem der Muskelreaktionstest uns Information über uns selbst, unser Unterbewusstsein und unser Körpergedächtnis gibt.

Ich arbeite nach dem “Drei – in – Eins – Konzept” und setze diese Methode vor allem als “Stresslöse-Technik” ein.

Probleme, Schwierigkeiten und Ängste, denen wir unterliegen, haben oftmals ihre Ursache in Erlebnissen unserer Vergangenheit.

Diese Zusammenhänge können in der kinesiologischen Sitzung aufgespürt und die emotionalen und mentalen Blockaden sanft gelöst werden.

So werden wir in die Lage versetzt, mit den entsprechenden Situationen und Bereichen unseres Lebens anders umzugehen, wir können befreiter leben, und es eröffnen sich neue Wege für unser Leben und Erleben.

Ebenso können auf diese Weise Heilungshindernisse erkannt und beseitigt werden.

Allergien und Unverträglichkeiten können ebenfalls kinesiologisch bearbeitet und aufgelöst werden.

Auch bei Lernstörungen wie z.B. Lese-Rechtschreibschwäche, dem Verwechseln von Buchstaben und Rechenschwäche ist der Einsatz kinesiologischer Methoden sinnvoll und oft hilfreich.

 

 

2- Wann ist Kinesiologie sinnvoll?

Kinesiologische Diagnostik und Stressablösung ist sinnvoll bei z. B.

  • Lernstörungen
  • Ängsten, z.B. Prüfungsangst, Flugangst, Angst in engen Räumen u.a.
  • Traumen
  • Überforderungssituationen
  • Verschiedenen Belastungssituationen
  • Allergien und Unverträglichkeiten

 

Eine kinesiologische Sitzung dauert je nach Situation etwa 45 bis 60 Minuten.

Hinweis: Kinesiologie ist keine wissenschaftlich anerkannte Heilmethode.

 

 

 

 

Comments are closed.